Palermo – die faszinierende Hauptstadt Siziliens

Palermo – die faszinierende Hauptstadt Siziliens

Palermo ist eine lebendige und zugleich chaotische Stadt und genau deswegen so unglaublich faszinierend. Palermo schmeckt nach Sommer, Gelato und frisch gepressten Orangen. Diese Stadt umgibt ein ganz besonderer Charme. Das Stadtbild von Palermo wird von alten morbiden Gebäuden geprägt, Palermo sieht wunderschön aus, wenn man jede Gasse und all diese Besonderheiten betrachtet.
Den Tag in Palermo beginnst du am besten ganz entspannt mit einem Cappuccino und einem köstlich süßen Cannoli dazu, eine bessere Vorbereitung auf die Stadt gibt es nicht. In Palermo kannst du das wahre Sizilien erleben, die Stadt fühlt sich so unglaublich authentisch an. Neben Cappuccino trinken und Pizza essen lohnen sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und verborgenen Gassen der Stadt.
„San Cataldo“ ist eine wunderschöne Kirche und eine der letzten Kirchen auf Sizilien im arabisch-normannischen Stil. „Quattro Canti“, die pompöseste Straßenkreuzung, wird von den Sizilianern liebevoll Theater der Sonne genannt, weil an jeder der Ecken im Laufe des Tages die Sonne einmal hindurchstrahlt. Noch ein bisschen mehr Kultur bekommst du in dem „Teatro Massimo“, eines der größten Opernhäuser Europas. Es wurde in der Vergangenheit aufwändig restauriert und ist seit 1997 wieder geöffnet. Etwas Ruhe findest du im Botanischen Garten „Orto Botanico“. Goethe hat diesen Ort jedenfalls einst als „den wunderbarsten Ort der Welt“ beschrieben.

Was darfst du dir kulinarisch auf keinen Fall entgehen lassen: Brioche Con Gelato, also Eiscreme im Brötchen. Mal was ganz Neues und auf jeden Fall ein Instapic wert, schmeckt aber auch wirklich hervorragend. Mit Eis kann man auf Sizilien generell nichts falsch machen. Ein gutes Eis-Sandwich findest du bei brioscia.it.
Übrigens solltest du Cannoli nicht nur zum Frühstück, sondern am besten den ganzen Tag verspeisen, die Gebäckrollen sind mit süßer Ricotta-Creme gefüllt. Absolutes Highlight sind Arancini, die frittierten Reiskugeln gibt es gefüllt mit den unterschiedlichsten Leckereien. Alle diese Köstlichkeiten findest du an fast jedem Orten auf Sizilien, genieße sie so oft es nur geht. Cappuccino, geschmackvolle Croissants oder leckere gefüllte Pistaziencreme Brioches bekommt du wirklich überall auf der Insel, besonders empfehlenswert ist die „Casa Stagnitta“ unweit der „San Cataldo“ Kirche. Etwas gediegener kannst du es im „Seven Restaurant“ haben, einen exklusiven Blick auf die Stadt gibt es dazu.

Alle Street Food Fans sollten direkt die Palermo Street Food Tour ausprobieren (palermostreetfood.com), dabei kannst du jede Leckerei kennenlernen. Ein weiteres Highlight deiner Sizilien-Reise ist ein Kochkurs, buchen kannst du Kochkurse zum Beispiel bei “Cooking with the Dutchess“. Sparfüchse kommen im „Vino & Pomodoro“ auf ihre Kosten. Die coolste Bar Palermos ist unangefochten das „Chiosco“. Hier kannst du einen entspannten Aperitif genießen. Auf der Dachterrasse des Kaufhauses „La Rinacente“ kann man sich abends gepflegt einen Vino gönnen.
Um optimal in das sizilianische Leben eintauchen zu können, empfiehlt sich eine Radtour durch Palermo. Auf der Seite (Palermobybike.com) kannst du verschiedene Radtouren zu den unterschiedlichsten Orten buchen, die Firma hat auch Walking Touren im Angebot. Das ist eine super Gelegenheit, um die Stadt aus einheimischer Sicht kennenzulernen. Für Sightseeing zu Fuß eignen sich die kostenlosen Busse der Stadt, kostenloses W-LAN gibt es on top.
Für einen kleinen Absacker solltest du ins „Cantieri Culturali alla Zisa“, einem alten Industriegelände, abseits der Touristenströme kannst du hier deinen Abend genießen. Die Gebäude beherbergen neben kleinen Bars und anderen öffentlichen Einrichtungen auch das jährlich stattfindende „Sicilia Queer Filmfestival“.